Schmetterlinge
Ergotherapeutin Viktorija Fellner
 

„Schließe deine Augen. Sei in der Liebe. Bleibe dort.“

– Rumi –

Herzlich willkommen!
Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Praxis.

Viktorija Fellner, Ergotherapeutin in Regensburg

 

Durch Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, Selbstwertprobleme oder einen Schlaganfall kann der Alltag eines Menschen stark eingeschränkt werden. Für den Betroffenen ist es oft nicht einfach, den alltäglichen Herausforderungen gerecht zu werden.

Die frühzeitige therapeutische Behandlung ist daher sehr wichtig, damit die Teilhabe am Leben wieder möglich wird. Mein Team und ich unterstützen den Menschen in unserer Ergotherapie-Praxis in Regensburg-Prüfening, dieses Ziel zu erreichen. Spezialisiert sind wir auf psychische und psychiatrische Diagnosen, Traumafolgestörungen, neurologische Erkrankungen, sowie auf Lern- und Entwicklungsproblematiken bei Kindern und Jugendlichen. 

 

Was ist mir wichtig in meiner Praxis?

 

  • Eine wertschätzende Haltung dem Menschen gegenüber. Hier stehen Sie im Mittelpunkt!
  • Den Menschen da abholen wo er gerade steht und ihm die individuelle und bestmögliche Behandlung anbieten.
  • Mit verschiedenen therapeutischen Mitteln und Techniken die persönliche Entwicklung des Klienten zu fördern bzw. zu unterstützen.
  • Die Selbstliebe und das Selbstvertrauen des Patienten zu stärken.

 

Ich freue mich auf Sie! Haben Sie eine Frage oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Dann nehmen Sie jederzeit gerne Kontakt zu mir auf.

 

Praxisschwerpunkt Ergotherapie für Kinder

Eines der wichtigsten Arbeitsgebiete der Ergotherapie ist die Behandlung von Kindern. Vor allem von Kindern, die ihren Altersgleichen sozial, kognitiv oder in der Motorik (Grob- oder Feinmotorik) hinterherhängen. Kinder, die möglicherweise Probleme haben, Fahrrad zu fahren, Schuhe zu binden, Treppenstufen zu steigen, oder die das, was sie hören oder sehen, nicht richtig verarbeiten können. Auch Kinder, die keine Freunde finden können, weil sie ständig mit unangemessenen Verhalten auffallen.

Bei Kindern ist eine frühe Entwicklungsförderung sehr wichtig und sinnvoll, da ein zu langes Abwarten auffällige oder ungesunde Verhaltensweisen verstärken kann.

Was ein Kind braucht, bestimmt der Ergotherapeut zu Beginn der Therapie, je nach Diagnose und Entwicklungsstand. Mit Hilfe verschiedenen therapeutischen Methoden, wie verhaltenstherapeutischen Ansätze, Konzentrationstraining oder Sensorischen Integration (SI) sollen die Kinder lernen, sich besser wahrzunehmen, und alle ihre Sinne trainieren.

» Mehr zum Thema Kinder-Ergotherapie